Retrofit des Hochregallagers mit Regalbediengeräten

WESTCORE Europe, CH-Volketswil

Westcore Europe erwarb das 27'000 m² umfassende Büro- und Produktionsgebäude in Volketswil, einem wirtschaftlich wichtigen Teilmarkt von Zürich, im Jahr 2013 von der Siemens Schweiz AG mittels Ankauf und teilweiser Rückvermietung. Westcore Europe erstellte im Anschluss an die Akquisition einen Businessplan der die Umwandlung des Gebäudes in ein Multi-Tenant Objekt entsprechend internationaler Qualitätsstandards vorsah. Das Architekturbüro Moser Wegenstein Architekten AG wurde mit der architektonischen Planung beauftragt.

Anforderungen

Die Tegro AG mit Sitz in Schwerzenbach ist ein Anbieter von Do-it-yourself- und Industriebedarf. Das Kerngeschäft umfasst u.a. die Sortimente Autopflege, Auto- und Fahrradzubehör. Die Tegro AG beabsichtigte ihre Lagerkapazitäten zu erweitern und übernahm in Folge das seit 4 Jahren leer stehende Büro- und Produktionsgebäude mit Hochregallager HRL. Gilgen wurde durch den Gebäudeinhaber Westcore Europe und teilweise durch den neuen Mieter Tegro für die Modernisierung und Retrofit des Hochregallagers und des Palettenfördersystems beauftragt.

Hugo Fritschi, heute Gilgen Logistics, hatte seinerzeit im Jahre 1992 die vier Regalbediengeräte RBG und die Fördertechnik im HRL Volketswil geliefert. Um einen umfassenden Überblick über den Zustand der automatischen Hochregalanlage zu erhalten, wurde die Anlage einer Bestandsaufnahme unterzogen.

Logistiklösung

Das Retrofitprojekt, welches im Vorfeld vor Ort auch mit der SUVA zusammen beleuchtet wurde, sollte das Lager wieder auf einen aktuellen technischen Stand bringen, sowie die Betriebssicherheit erhöhen. Folgende Massnahmen wurden vorgesehen:

  • Steuerungs- und Sicherheitstechnik komplett ersetzen, für 4 RBG und Fördertechnik der Vorzonen auf beiden Stockwerken

  • Software der freiprogrammierbaren Steuerungen (Simatic S7-SPS) neu programmieren (nicht konvertieren), ebenso für neue Bedienpanels (Simatic KTP)

  • Neue Drehstrom-Antriebsysteme (SEW) für alle drei Achsen vorsehen

  • Positioniersysteme für Hub- und Fahrantrieb neu mittels Laser-Messung konzipieren, mit gleichzeitiger Aufrüstung zum Halb-Automatikbetrieb der RBG

  • RBG-Komponenten, wie Seilrollen, Antriebs- und Laufräder, Energieketten gezielt sanieren resp. ersetzen

  • Hydraulische Aggregate und Komponenten der Hubtische in der Vorzone im EG sanieren bzw. ersetzen. (Druckbegrenzung für 550kg Palettenlast max. einstellen, gemäss zulässiger Regalfachbelastung.)

  • Die vordersten Förderer im OG mit Netzen zur Verhinderung der Begehbarkeit und mit entsprechenden Warnschildern nachrüsten

  • Zutrittssicherheit im Lagerkopf durch Absicherung zwischen den Gassen mittels Abgitterung sowie Fluchttürüberwachung mit Sicherheitsschaltern erhöhen

Downloads

Produktion / Handel / Dienstleister

Weitere Referenzen